JURI – Eine neue Band zeigt uns den Neopop

Ich habe einen super Song entdeckt. „Melancholie“ von JURI aus ihrer Debüt EP „Neopop“ . Es ist eine neue junge Band aus Köln und das Video zu „Melancholie“ finde ich auch ziemlich cool. Deswegen zeige ich im Anschluss auch noch gerne das Video und es ziemlich sehenswert.

Da die Band noch jung ist und ich sie bis jetzt auch noch nicht kannte, wollte ich von JURI erst einmal einiges über die Band und ihrer Musik wissen. Ich fragte die Jungs als erstes wie sie überhaupt auf ihren Bandnamen kamen?
JURI: Wir heißen JURI, weil unser Sänger auch Juri heißt. Juri und Pierre haben, damals noch zu zweit und auf der Suche nach einem passenden Bandnamen, Schnick-Schnack-Schnuck gespielt. Juri hat gewonnen, und deshalb heißt die Band jetzt Juri! 😉 Mathis ist seit einem guten Jahr dabei, der Name ist geblieben.

Pressefoto N.Mispelbaum

Wie habt ihr euch kennengelernt und welche musikalische Vorbilder und Einflüsse hat die Band bzw. eure Bandmitglieder?
JURI: In Köln gibt es die „Tankstelle“, eine Bar mit offener Bühne. Dort haben sich Pierre und Juri kennengelernt und sind seitdem nicht mehr zu trennen. Mathis haben die beiden, wie das so oft ist, über Freunde kennengelernt. Zur EP „Neopop“ haben sie einen Drummer gesucht und mit Mathis schließlich gefunden.
Unsere musikalischen Einflüsse sind ganz unterschiedlich und verändern sich ja auch stetig. In unserem Pressetext ziehen wir den Vergleich zu Maxim, Bosse und Bilderbuch. Unsere musikalischen Vorbilder gehen von Grönemeyer und Modern Talking bis Chris Martin, über Kings of Leon zu Daughter und Matt Corby. Ich habe sogar mal gehört, dass Juri gesagt hat, er hätte auch mal Philipp Poisel gehört ;).

Ich finde, dass die Band und ihr Neopop einen richtig coolen Sound haben. Gott sei Dank hört man keinen musikalischen Einfluss von Modern Talking. Eine deutsche Version von Kings of Leon würde es für mich eher treffen.

Livia Josephine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.