Bavarian Couture – Echt coole Fashion aus München

Junge Fashion und bayrische Lebensart zu kombinieren geht nicht?
Doch das geht! Bavarian Couture hat´s gemacht.
Die Geschwister Laura und Christoph Forstner bieten auf ihrer Homepage von
T-Shirts, Hoodies und Sweatshirts bis zu Caps mit coolen bayrischen Sprüchen an. Es ist wichtig, dass die Sprüche einfach zu München gehören.

Um mehr über Bavarian Couture zu erfahren habe ich Christoph Forstner mal gefragt wie es mit seinem Modelabel anfing.

Gibt es eine Entstehungsgeschichte zur Geburt eures Modelabels und zu dem Namen „Bavarian Couture“?
Christoph Forstner: Ich bin vor mittlerweile 6 Jahren im Berufsschulunterricht gesessen und mir war furchtbar langweilig. Auf meinem Block habe ich dann nach und nach immer mehr Motive gezeichnet, mit denen ich irgendwas Schönes machen wollte. Einen Sitznachbarn habe ich immer damit genervt, bis er irgendwann meinte, ich soll mir das doch auf ein Shirt drucken lassen. Darunter war das Motiv „De mim Huad san guad“ mit einem Hut und dem Spruch drunter – dieses Shirt habe ich aus einer Gaudi heraus drucken lassen und die nächste Woche mit in die Berufsschule gebracht. Dann wollten die Klassenkameraden auch gleich eins und so gings los. 🙂 Wir hießen aber im ersten Jahr etwas anders, haben uns aber dann voll und ganz auf bayerische Sachen konzentriert und dann war der Name „Bavarian Couture“ schnell klar.

Mein Lieblingsshirt ist „Skandal um Rosi“ und jeder kennt den Spruch natürlich von der Spider Murphy Gang. Denn nicht nur ich finde das „Skandal um Rosi“-Shirt sehr schön sondern auch Günther Sigl. Er ist der Sänger der Spider Murphy Gang und darüber habe ich mit ihm auch schon gesprochen. Günther Sigl über das Shirt: „Es ist wirklich sehr schön, besonders die Rose beim Namen Rosi ist auch richtig schön designt.“ Das ganze Interview ist auch gerne HIER zu lesen.

 

Aber welche Idee steckt eigentlich hinter eurem Design „Skandal um Rosi“?
Christoph Forstner: Dazu gibts keine wirkliche Geschichte, wir lieben den Song „Skandal im Sperrbezirk“ und der ist absoluter Kult. Wir spielen dauernd mit irgendwelchen Designs rum und irgendwann hat die Laura eine schöne Rose gezeichnet, da passte der Satz aus dem Song „Skandal im Sperrbezirk“ natürlich perfekt. Außerdem verbindet er ein modisches Design (die Rose) mit etwas, was jeder Bayer kennt, den Song der Spider Murphy Gang.

Auf eurer Homepage kann man ja ganz einfach Online bestellen. Gibt es eure Mode auch in anderen Geschäften?
Christoph Forstner: Ja, unsere Mode gibt es im kleinen Sortiment auch in Läden in München (Almliebe im Glockenbachviertel und ab Februar beim Hirmer in der Kaufingerstraße), Passau, Rosenheim und Eggenfelden. Ende Dezember machen wir außerdem einen eigenen Pop-up Store in München auf, aber nur für eine Woche.

Jetzt bleibt mir nur noch eines zu sagen: „Freindlich sei is a Lifestyle“

Livia Josephine

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.