Das ist die Fashion-App Combyne! Und deshalb ist es meine Lieblings-App

Für mich ist die Combyne-App eigentlich eine Multi-App. Denn man kann nicht nur Fashionstyles kombinieren sondern dabei sogar noch was gewinnen. Man kann sich mit seinen Freundinnen austauschen und bekommt immer die neusten Fashion Tipps.

HIER beschreibt Combyne seine Idee.

Ich finde aber die Outfit Challenge und Meetups richtig cool aber auch die How To Wear Videoreihe von Fashion Director Adrian Radecke. Bei einem Meetup trifft man sich zu so einer Art Fashion-Party. Mehr dazu gerne HIER in einem Video zu sehen.

Hier zeigt Fashion Director Adrian Radecke auf der Combyne-Facebookseite immer neue Fashion-Tipps und Ideen.


Bei der Fashion-App Combyne findet auch immer eine sogenannte Outfit Challenge statt und das mit einer wechselnden Jury. Für den Gewinner gibt es auch immer coole Preise, so wie z.B. mal die Moschino Handyhülle von Riccardo Simonetti.

In der Jury der Outfit Challenge waren u.a. schon Combyne Fashion Director Adrian Radecke, Kult-Fashionblogger Riccardo Simonetti (Bild) oder auch die wichtigste Fashionbloggerin aus der Schweiz Michèle Krüsi von „The Fashion Fraction. Deshalb fragte ich Michèle Krüsi mal wie ihr die Fashion-App Combyne gefällt und ob man sie mal wieder bei einer Outfit Challenge sehen wird?

 

Fashionbloggerin Michèle Krüsi von „The Fashion Fraction“ über Combyne:

 

Aber wer hat die Fashion-App ins Leben gerufen? Dr. Philipp Seybold hatte die Idee dazu und er ist auch der Geschäftsführer von Combyne.
Zur Geschichte von Combyne wollte ich mehr wissen und deshalb habe mich mit Dr. Philipp Seybold getroffen um mehr über seine Fashion-App zu erfahren.

Wie bist du damals auf die Idee für die Combyne-App gekommen, also was war der Auslöser dazu?
Dr.Philipp Seybold: Der Auslöser war, als ich mir mal die Schuhbänder zu schnürte und mir dabei gedacht habe, dass eigentlich jeder Mensch seinen eigenen und einmaligen Kombinationsstil hat. Darauf hin habe ich mich online umgesehen und merkte dann sehr schnell, dass es zwar viele Fashionshops und Fashionblogs gibt aber nichts Kreatives. So entstand dann letztendlich die Idee zu Combyne, einfach eine App zu machen in der man Fashion individuell und kreativ kombinieren kann.

Könnte es auch mal eine eigene Combyne-Kollektion geben?
Dr.Philipp Seybold: Das könnte ich mir sehr gut vorstellen. Aktuell überlegen wir sogar gerade etwas in diesem Bereich zu machen aber wir wollen keine Standard Shirts mit dem Logo darauf sondern es sollte auf alle Fälle cool sein und nicht so teuer.

Im Gespräch mit Combyne Gründer Dr.Philipp Seybold

Welche neuen Projekte gibt es bei Combyne aktuell?
Dr.Philipp Seybold: Wir haben momentan einige große Projekte. So wollen wir dass die Leute auch privat über unsere App kommunizieren können. Es gibt ja schon eine Chatfunktion auf Combyne aber wir wollen diesen Chat noch viel besser machen. Dann wollen wir erreichen, dass jeder seinen Kleiderschrank für seine Freundinnen zeigen kann um sich gegenseitig zu helfen, was man am besten kombinieren kann. Außerdem kann man auf Combyne ja seine eigenen Klamotten für seinen virtuellen Kleiderschrank hochladen. Das wollen wir noch viel einfacher machen.

Wenn du Combyne in einem Satz zusammenfassen müsstest, wie würde er lauten?
Dr.Philipp Seybold: Trau dich, ganz schnell und leicht selber Sachen zu kombinieren und dadurch einfach Spaß zu haben.

Genau was dieser schöne Abschlusssatz in Kürze aussagt, ist das was Combyne eben zu meiner Lieblings-App macht und HIER gibt es den Download für´s Smartphone.

Livia Josephine

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.