Star-Stylist Boris Entrup is back on TV und seine Schminktipps für jugendliche Haut

Bekannt wurde der Star-Stylist durch GNTM. Er ist DAS Gesicht der deutschen Make-up-Artist-Szene und arbeitete als Hair- & Make-up-Artist unter anderem schon für Topmodel Naomi Campbell, Hollywood-Star Angelina Jolie oder eben auch mit Heidi Klum. Zudem hat er immer noch Kontakt zu Heidi & Co, da er 3-4-mal pro Staffel für die Sendung GNTM tätig ist.

Aber jetzt hat Boris seine eigene Sendung auf VOX. Die Beauty-Doku-Soap „Let’s Glow – Die Make-up-Challenge“ immer montags bis freitags um 16 Uhr.

Hier zeigen frische Talents aus ganz Deutschland, die zu jeweils zwei Mottos einzigartige Make-up-Looks mitsamt Hairstyling kreieren – und das in begrenzter Zeit! Gleich nach Guidos Shopping-Queen. Ich habe mir die ersten Folgen schon angesehen und ich fand es nicht nur unterhaltend, sondern auch richtig informativ. Vielleicht wird er ja mal sowas wie der „Guido of Make up“! Ich würde es ihm wünschen.

Ich habe schon mal vor einiger Zeit mit Boris ein großes Interview machen können. Und wenn es schon mal um den Schmink- und Make up-Guru geht, möchte ich nun nochmal die Schmiktipps für junge Haut zeigen, die er mir damals speziell für meinen Blog gegeben hat. Denn es macht schon einen Unterschied, wenn es sich um junge und pubertäre Haut handelt.

Foto: Boris Entrup Homepage

Schminktipps für die junge Haut von Star-Stylist Boris Entrup

Oberste Regel: Finger aus dem Gesicht!
Ab und zu sollte man die Tastatur vom Computer und auch das Smartphone desinfizieren, aber auch die Hände nicht vergessen.

Es gibt Mittel, die lassen die Haut nicht austrocknen. Regelmäßig den Kopfkissenbezug waschen.

Bei pubertärer Haut:
Bitte den Pickel in Ruhe lassen und nicht ausdrücken – macht es nur schlimmer.
Vor jedem Make-up sollte man das Gesicht sorgfältig mit einer Feuchtigkeitscreme gleichmäßig eincremen und sie richtig einmassieren. Das versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und regt die Durchblutung an.

Auf der so gut vorbereiteten Haut lässt sich das Make-up viel besser und gleichmäßiger verteilen. Mit Concealer lässt man anschließend unliebsame Unebenheiten im Nu verschwinden.Zum Abdecken von Augenschatten verwendet man am besten einen Concealer, der eine Nuance heller ist als der eigene Hautton, zum Kaschieren von Pickelchen oder Rötungen sollte man einen Concealer im Hautton verwenden.

Das Abdecken der Unliebsamkeiten mache ich immer ganz zum Schluss eines Make-ups; denn dann sieht man erst tatsächlich wieviel bzw. wenig abgedeckt werden muss. Immer wenig Produkt verwenden.

Und zum Schluss noch Videogrüße von Boris für alle meine Leser:

Livia Josephine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.