Die neue Serie „Der Beischläfer“ mit Kult-Comedian Harry G.

Dem Münchner Kult-Comedian Harry G. wurde eine Rolle auf den Leib geschneidert. Typisch Münchner Humor gepaart mit einem Schuss Gesellschaftskritik. Eine Serie die absolut Kult-Status alá Monaco Franze erreichen kann.

Darum geht es in der neuen Amazon-Serie „Der Beischläfer“:

Der Autoschrauber Charlie Menzinger (Markus Stoll besser bekannt als Kult-Comedian Harry G.) wird gegen seinen Willen zum Schöffen berufen. Als „Stimme des Volkes“ muss er fortan für Recht sorgen, obwohl er seit dem Unfalltod seiner Frau Marie nicht mehr an Gerechtigkeit glaubt. Sein Schwiegervater Paul Seidl (Helmfried von Lüttichau bekannt aus „Hubert und Staller“), bei dem Charlie seine Werkstatt hat, spricht ihm ins Gewissen, die Mission „Amtsgericht“ ernst zu nehmen.

©The Amazing Film Company/Amazon

Am Gericht trifft der Neuschöffe auf die gesetzestreue und streng wirkende Berufsrichterin Dr. Julia Kellermann (Lisa Bitter). Gerade erst von Berlin nach München versetzt, muss sie erst noch mit den Eigenheiten des Münchner Immobilienmarktes und vor allem der Einheimischen arrangieren.

Mein erstes Interview mit Harry G. kann man gerne HIER lesen.

Auf Charlies besonderen Sinn für Gerechtigkeit steht die Richterin so gar nicht. Doch das stachelt ihn erst recht an, für Urteile zu sorgen, die seinem Rechtsempfinden entsprechen. Und wenn dabei gewisse Vorteile für ihn und seinen besten Kumpel, den chaotischen Entrepreneur Xaver Holzapfel (Daniel Christensen), herausspringen, umso besser. Schließlich gilt es, das Leben in München zu meistern und dieses bringt, ebenso wie die Fälle am Gericht, so manche Überraschungen mit sich…

©The Amazing Film Company/Amazon

Amazon Prime Video präsentiert die neue Münchner Serie „Der Beischläfer“. Alle sechs Episoden stehen ab 29. Mai exklusiv für Prime-Mitglieder zum Streamen zur Verfügung.

Livia Josephine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.