Dominieren oder Respektieren – Kultmusiker Phillip Boa über seine Lieblingsproduzenten

Auf der Homepage von Phillip Boa beantwortet der Kultmusiker immer wieder mal Fragen seiner Fans. Eine Frage über seine Lieblings-Produzenten fand ich besonders witzig. Aber es ist auch interessant die Ansicht aus der Sicht des Musikers zu hören.

Das Zusammenspiel zwischen Musiker und Produzent ist nicht immer einfach aber trotzdem muss die Zusammenarbeit funktionieren. Wie sieht das Phillip Boa und mit welchen Produzenten arbeitet er am liebsten zusammen?

Phillip Boa: „Da gibt es 3: David Vella, Tony Visconti, Eroc. Alle sehr unterschiedlich. Aber sie haben eines gemeinsam: Ihr Ego ist relativ stark, aber es gelingt ihnen, es dem Gesamtanspruch unterzuordnen. Viele Produzenten wollen den Künstler dominieren. Das ist bei mir nicht möglich und sollte auch niemals so sein. Der Produzent produziert im Jahr 3 bis 8 Künstler. Bei allen will er denen also seinen Willen aufzwingen. Das ist Standard. Aber für mich nicht akzeptabel. Gute Produzenten respektieren das, was der Künstler will. Sie haben Fantasie. Sie verstehen den Künstler, auch wenn es so aussieht, als ob ich gerade gar nichts weiß, das ist das Geheimnis: Sie akzeptieren die Widersprüchlichkeiten, die Suche.“

Drei Beispiele über die Zusammenarbeit mit diesen Produzenten:


Beispiel mit Produzent Eroc:
Phillip Boa: „Das Fell des Toms ist kaputt – klingt aber irgendwie cool.“ Eroc: „Dann machen wir das Fell des anderen Toms auch kaputt.“ Boa: „Bingo.“

Beispiel Produzent David Vella:
Phillip Boa: „David, bitte lass das so klingen wie einen schlafenden Zug.“ David: „Verstehe. Ok.“ Boa geht in die Küche, David arbeitet daran.

Beispiel Produzent Tony Visconti:
Phillip Boa: „Tony, das kann ich doch so nicht spielen, oder? Das ist doch Moll über Dur.“ Tony: „Bowie wäre das egal gewesen.“ Boa: „Dann spiele ich jetzt Moll über Dur.“

Phillip Boa on SoundCloud

Livia Josephine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.