Ein Whopper nach 35 Tagen im Zeitraffer

Burger King hat seinen Whopper mal 35 Tage „reifen“ lassen. Die Fast-Food-Kette arbeitet daran Konservierungsstoffe, künstliche Farbstoffe und Aromen aus den Lebensmitteln gänzlich zu entfernen.

Und diese Aktion soll zeigen, wie ein Whopper ohne Konservierungsstoffe nach 35 Tagen aussieht. Er schimmelt zwar schneller aber ist dafür um einiges „gesünder“. Wenn man bei Fast Food von gesund reden kann. Es ist zumindest ein guter Weg, wie ich finde. Wobei der Schimmel-Whopper trotzdem eklig aussieht.

Trotzdem finde ich es mutig und eine gute Idee, darauf so aufmerksam zu machen. Auch wenn es ein klarer Seitenhieb gegen McDonalds ist.

Images : © Burger King

Herbert das Toastbrot – Eine Idee von Livia Kerp und Maxim Seehagen

Livia Josephine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.