In meiner Generation wird Donald Trump nur als „Klimafeind der Zukunft“ in Erinnerung bleiben

Donald Trump hat im Namen der USA das Pariser Klimaabkommen zum erst möglichsten Zeitpunkt als Erstes und bis jetzt einziges Land der Erde gekündigt. Die Wirksamkeit der Kündigung wird dann ein Jahr später, also am 04.11.2020 in Kraft treten.

197 Nationen haben sich im Pariser Klimaabkommen 2015 geeinigt die Begrenzung der menschengemachten globalen Erwärmung auf unter 2 °C senken zu wollen.

Kann man das Klimaabkommen einfach kündigen? Ja, kann man. Drei Jahre nach der Unterzeichnung des Vertrages steht jedem Staat frei, diesen wieder zu kündigen.

Für mich ist es ein riesiger Rückschritt für den Kampf gegen die Klimaerwärmung. Aber Präsident Trump hat ja schon öfter geäußert, dass er nicht an einen, vom Menschen erzeugten Klimawandel glaubt.

Von der Präsidentin des Repräsentantenhauses Nancy Pelorie von den Demokraten wurde Donald Trumps Entscheidung als Verrat an der Zukunft unserer Kinder bezeichnet.

Für mich geht jetzt somit Donald Trump als Feind der Kinder und Jugend der Welt ein, als Klimafeind der Zukunft. So wird er meiner Generation in Erinnerung bleiben.

Nicht nur die Republikaner in den USA, jeder Wähler in jedem demokratischen Land sollte sich klar sein was passiert, wenn er/sie rechtskonservative Parteien wählt, wie in den USA eben die Republikaner oder bei uns die AfD. Denn diese Parteien und deren Politiker werden die Chancen auf eine friedliche Welt und einer gesunden Umwelt mit allen Mitteln boykottieren.

Mehr kann ich dazu nicht mehr schreiben. Mich macht es einfach nur fassungslos!

Kommentar von Livia Kerp

Livia Josephine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.