Wieso ich über Politik schreibe?

Aus meiner Kolumne für das Online-Magazin LangweileDich.net:

Ich schreibe als Jugendliche über Politik! Aber was war der Auslöser dafür?

In meiner letzten Kolumne für LangweileDich.net habe ich geschrieben, warum ich anderen Jugendlichen das Thema Politik näher bringen will. Aber es gibt eine Frage, die ich noch viel öfter höre.
Eigentlich höre ich diese Frage laufend. Nämlich was der Auslöser war, als Jugendliche überhaupt über das Thema Politik zu schreiben.
Und dazu sage ich auch immer das Gleiche aber immer in der Kurzversion und jetzt möchte ich die Gelegenheit nutzen und die ganze Geschichte erzählen. Es war etwa in der Zeit, als ich mit dem Bloggen anfing, also irgendwann im Frühjahr 2015. Da sagten meine Eltern, dass es an der Zeit wäre, mehr von der Welt zu erfahren. Konkret hieß das für mich, die Nachrichten im Fernsehen anzusehen.
Begeisterung sah damals für mich anders aus. Aber es war nicht zu ändern. Ich musste also ab sofort die Nachrichten ansehen. Ich kann mich auch noch genau an die erste Sendung erinnern. Es war die „Tagesschau“ mit dem Nachrichtensprecher Jan Hofer. Es waren wahrscheinlich damals für mich die langweiligsten 15 Minuten, die ich je erlebt habe, aber die Art, wie Jan Hofer die Sendung moderierte, hat mir gefallen. Ich denke, dass ich auch deshalb alle Nachrichtensprecher mit Jan Hofer vergleiche und bis jetzt kommt nur einer an ihn ran und das ist Peter Kloeppel von „RTL Aktuell“.
Ich sah dann im Laufe der nächsten Wochen und Monate nicht nur die Tagesschau sondern auch die Nachrichtensendungen von Sat1, RTL oder Bayern 3 und TV München. Was im nachhinein sehr interessant war, dass ich sehr schnell erkannte, wie unterschiedlich die einzelnen Sendungen waren. Keine dieser Sendungen kann man eigentlich miteinander vergleichen. Die Tagesschau der ARD ist sehr auf Fakten orientiert und die Sendung wirkt dadurch ziemlich trocken. Bei RTL Aktuell hingegen wird versucht, es lebendiger und spannender zu machen. Genau wie bei Sat1 aber hier wirkt es für mich schon fast zuuu lebendig.
Naja, wie auch immer – es dauerte damals eigentlich nicht lange bis ich die ersten Zusammenhänge erkannte und verstand. Je öfter ich eine Nachrichtensendung sah um so mehr wurde mir bewusst, was in der Welt oder eben in der Politik passiert. Ich erkannte plötzlich Zusammenhänge. Es fing klein an. Frau Merkel war dann nicht mehr nur Bundeskanzlerin sondern auch die Vorsitzende einer Partei. Nämlich der CDU und dann bekam die Partei auch noch eine Schwester mit der CSU bei uns in Bayern und dann auch noch eine Cousine aus Österreich mit der ÖVP.

So fing es an, interessant für mich zu werden. Ich entdeckte, welche Ziele die verschiedenen Parteien hatten und fing dann an, es mit den Interessen von mir und uns Jugendlichen zu vergleichen. Aber leider erkannte ich dann immer öfter, dass viele Politiker viel reden aber nichts sagen. Spätestens dann wurde mir bewusst, warum viele Jugendliche kein Interesse an der Politik haben. Viele Jugendliche fühlen sich unwichtig. Also ich fühlte mich so und daher habe ich versucht in meiner Schule aber auch in meinem Umfeld das zu thematisieren. Ich erkannte so, dass das Thema Politik für viele in meinem Alter keine Rolle spielt und das war dann letztendlich der Auslöser für mich, mehr darüber in meinem Blog zu schreiben.
Dass die Entscheidung meiner Eltern so große Konsequenzen haben würden, hat damals natürlich noch keiner gedacht aber für mich war es am Ende des Tages eine Entscheidung für die ich sehr dankbar bin, auch wenn ich am Anfang nicht besonders begeistert darüber war. Jetzt sehe ich regelmäßig die Nachrichten aber ich informiere mich natürlich auch über andere Medien.
Also ich kann nur jedem Jugendlichen empfehlen sich ab und an mal die Nachrichten reinzuziehen, denn erstens schadet es nicht und zweitens sind die Nachrichten nicht so langweilig wie die meisten vielleicht denken.

Livia Josephine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.