Der Kurzfilm „Hybrids“– halb Fisch, halb Müll

Dieser mehrfach ausgezeichnete Kurzfilm geht unter die Haut.

Er zeigt kreativ und gleichzeitig schockierend, eine Zukunft in der Meerestiere mit den vermüllten Überresten der menschlichen Zivilisation zu hybriden Wesen verschmolzen sind.

Fünf Absolventen der MoPa Computer Graphics Animation School (Südfrankreich) haben den Kurzfilm „Hybrids“für ihre Abschlussarbeit hergestellt.

Animation vs. Umweltverschmutzung

 

„Hybrids“ ist für mich echte Kunst, richtig gut gemacht und hat eine echt wichtige Botschaft.

Livia Josephine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.