Das großes Interview mit VOX-Star und Kult-Weddingplaner Froonck

Gerade wir Mädels kennen Froonck und seine Sendung „4 Hochzeiten und eine Traumreise“. Und in der jetzigen sehr schwierigen Phase in der wir Leben möchte ich auch mal wieder was Positives zeigen. Denn für positive Emotionen ist seine Kult-Sendung ja bekannt, genau wie sein Moderator Froonck.

Seine täglichen Sendungen auf VOX: „Vier Hochzeiten und eine Traumreise“ & „Die schönste Braut“!

Froonk auf Instagram

Ich habe mit Froonck telefoniert um mit ihm über seine Sendung zu reden aber auch um zu erfahren wie sein Alltag in Südfrankreich momentan aussieht. Seine VOX-Sendung gehört zu den emotionalsten Doku-Soaps, was sie auch so erfolgreich macht. Daher war für mich auch die erste Frage, was ich schon immer wissen wollte. Denn ein großer Unterschied von deiner Sendung zu Guidos „Shopping Queen“ ist, dass du in deiner Sendung keine Punkte vergibst. Was ich schade finde, weil es dann spannender und ein bisschen gerechter wäre. Gibt es dazu einen Grund, warum das Konzept deiner Sendung so ist? Froonck: Ja das gibt es, das hat nämlich produktionstechnische Gründe. Wir hätten das auch gerne integriert, aber meine Sendung „4 Hochzeiten und eine Traumreise“ ist natürlich viel aufwendiger als „Shopping Queen.“, denn wir begleiten ja komplette Hochzeiten. Die Dreharbeiten sind sehr komplex und terminlich überlappend und finden meist im Sommer statt, wo es dann bis zu 10 Hochzeiten an einem Wochenende geben kann. Da meine Bewertung im Rahmen der Hochzeiten gedreht werden müsste, ist das leider nicht möglich. Aber es funktioniert ja auch so, die Spannung, Emotionen, das Mitfiebern, Ärgern und Freuen sowie meine Kommentare machen den Erfolg dieses Formates aus – immerhin schon seit 2012!

Du bist ja der bekannteste Weddingplaner in Deutschland. War das auch der Grund dass, du die Sendung machst oder wie kam es dazu? Froonck: Ich bin auch in der Schweiz und Österreich der bekannteste Hochhzeitsplaner, das war wohl auch ein Grund, warum ich ausgewählt wurde. Als ich vor acht Jahren angefragt wurde, war ich ja schon das Gesicht der Hochzeitsbranche aufgrund meiner früheren Sendungen „Frank – der Weddingplaner“ und „Sarah & Marc in love“, beide drehte ich damals für Pro7. Aufgrund meiner Bekanntheit und der größten Expertise gaben mir die Produzenten also eine Chance und wollten sehen, ob mir das Kommentieren auch gelingt und Spass macht. Wie man sieht hat das super funktioniert und so habe ich wie auch alle anderen Beteiligten weiterhin sehr viel Freude an dieser besonderen Produktion.

Du hast in deiner Funktion doch schon sehr viele Brautkleider und Hochzeiten gesehen. Blieb daher bei dir ein Brautpaar besonders im Gedächtnis? Froonck: Ja, spontan denke ich ein ganz besonderes Pärchen meiner Sendung aus Dresden. Es war die Trauung eines schwulen Paares im Sissi-Stil, und einer der beiden heiratete in einem aufwendigen historischen Ballkleid. Das bleibt natürlich im Kopf, weil es schrill und außergewönlich ist. Aber grundsätzlich sind für mich die Hochzeiten, die ich mit meiner Agentur seit 18 Jahren organisiere, wesentlich emotionaler, weil ich da vor Ort bin und einen engen persönlichen Bezug zu den Brautpaaren habe.

Wer waren bis jetzt in deiner Wedding-Agentur die berühmtesten Pärchen? Froonck: Angefangen hat alles mit der Hochzeit von Sarah Connor und Marc Terenzi in 2005. Hierfür bekam ich drei Jahre nach Gründung meiner Wedding-Agentur den Auftrag – eine sehr große Herausforderung ! Denn es war meine erste Hochzeit im Ausland (Destination Wedding), meine erste Promi-Hochzeit und sie wurde damals LIVE im Fernsehen übertragen. Dazu kam, dass ich nur 2 1/2 Monate Zeit für die Planung hatte.

Damals war mir durchaus bewusst, dass dieses Projekt den Lauf meiner Karriere beeinflussen wird, im Positiven wie im Negativen. Ich nahm die Herausforderung gerne an, und es war glücklicher weise dann auch für alle ein großer Erfolg.

Es folgten noch viele Celebrity Weddings, u.a. die von Oli Pocher und Alessandra Meyer-Wölden oder von Fußball-Nationalspieler Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) und seiner Frau Daniela (s. FOTO). Und diese Hochzeit, die wir damals in der Toskana organisierten, hat mich ganz besonders berührt. Sie blieb mir vor allem im Herzen, weil einfach alles gepasst hat. Aus meiner professionellen Sicht war das für mich absolute Traumhochzeit.

Fotocredit: ivashstudio.com

Trotz aller schöner und emotionaler Erinnerungen ist die aktuelle Lage mit der Corona-Pandemie eine etwas andere Realität geworden. Du lebst ja in Südfrankreich, wie sieht dein Leben da aktuell aus? Froonck: In Frankreich herrscht eine sehr strikte Ausgangssperre. Grundsätzlich darf man abgesehen von lebensnotwendigen Einkäufen und Arztbesuchen nur eine Stunde am Tag hinaus für individuellen Sport, und das nur in einem Umkreis von einem Kilometer von zuhause. Für jeden Gang nach draußen braucht man auch eine persönlich gezeichnete Bestätigung mit Uhrzeit. Ich nutze diese Stunde täglich, um an der frischen Luft spazieren oder joggen zu gehen. Es ist wichtig sich zu bewegen und Sonne zu tanken, damit man keinen Lagerkoller bekommt, also einem die Decke nicht auf den Kopf fällt.. Ich kann das nur dringend jedem raten , gerade auch den Schülern oder Jugendlichen, jungen Erwachsenen, die noch mit ihren Eltern und Familien zusammenleben – da ist es wichtig, auch mal Zeit und Raum für sich alleine zu haben

Ein Interview von Livia Kerp

Videogrüße von Froonck und seine ausführlichen Alltags-Tipps gegen den Corona-Lagerkoller:

Livia Josephine

Ein Kommentar

  1. Ich bin ein absoluter Fan dieser Sendung, und habe mich immer wieder davon inspirieren lassen für meine eigenen Hochzeiit. Auch ganz speziell wg. der Kleider weil ich mir lange unschlüssig war. Umso glücklicher war ich dann als ich nach vielen Terminen endlich mein Traumkleid www. brautsalon-lecher.de, gefunden habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.