Jugendbuch Rezension: Das Geheimnis von Wickwood

Wo handelt das Buch: Wie der Titel des Buches schon sagt, handelt das Buch in Wickwood, einer amerikanische Kleinstadt.

Hauptperson: Die 16-jährige Stella Miller ist ein hübsches, schüchternes Einzelkind und geht noch in die Highschool. Sie lebt mit ihrer Familie in der spießigen Kleinstadt Wickwood. Sie vermisst ihre beste Freundin Melanie so sehr, dass sie nach ihrem Schulabschluss nach New York ziehen will um dort als Schriftstellerin zu arbeiten, weshalb sie derzeit an einem Theaterstück schreibt. Als dann das Mädchen in Wickwood eines Tages die gleichaltrige Liv kennenlernt, ändert sich alles. Denn Liv leiht Stella eine wundervolle Tasche (siehe Cover) und als ihr Stella die Tasche zurückgeben möchte, ist Liv spurlos verschwunden und Stellas geheimste Wünsche erfüllen sich plötzlich wie von Zauberhand…

Erzählperspektive: Ich-Erzählerin Stella schildert die rasanten Geschehnisse aus ihrer Sicht und lässt uns an ihren Gefühlen und Gedanken  teilhaben.

Handlung: „Das Geheimnis von Wickwood“ ist eine spannende und mysteriöse Geschichte über eine geheimnisvolle Tasche, rätselhaften Vorkommnisse und einen Teenager-Alltag in den 90-er Jahren und wird niemals langweilig. Durch ungeahnte Wendungen bleibt es durchgehend spannend und sorgt so für grandiose Unterhaltung.

Mein Fazit zum Buch:
„Das Geheimnis von Wickwood“ ist ein insgesamt für mich sehr überzeugender Mystery-Jugendroman, der mir von Anfang bis Ende gefällt. Es war mein erstes Buch von Hanna Dietz aber mit Sicherheit nicht mein letztes Buch. Ihr ausdrucksstarker Schreibstil gefällt mir sehr gut und das Buch liest sich daher auch sehr flüssig.

Zum Buch:
Die gebundene Ausgabe von „Das Geheimnis von Wickwood“ hat 385 Seiten
Verlag: Arena
ISBN: 978-3-401-60041-3

Zur Autorin Hanna Dietz:
Hanna Dietz ist 1969 in Bonn geboren und arbeitet als freie Journalistin für Fernsehen, Hörfunk und verschiedene Zeitschriften. Darüber hinaus veröffentlichte sie Romane und Sachbücher, die regelmäßig auf der Spiegel-Bestsellerliste zu finden sind.

Buch Cover:
Besonders auch das Cover von Frauke Schneider spricht mich total an. Eine rote Tasche als große Sonne über einer schwarz-weißen Silhouette einer Kleinstadt. Einfach genial, weil es auch perfekt zum Thema des Buches passt.

Livia Josephine

6 Comments

  1. Hallo Livia,
    ich bin gerade aus dem Urlaub zurück und habe endlich Zeit, mir deinen Blog einmal genauer anzuschauen. Ich bin total begeistert von deiner Seite. Du hast sehr kreative und schöne Ideen.
    Ich freue mich, dass ich auch pünktlich zu deiner Rezension zum Geheimnis von Wickwood auf deinen Blog gestoßen bin. Das Buch hat mir sehr gefallen. Ich freue mich, dass es dir ähnlich ergangen ist.
    Deine Buchvorstellung finde ich sehr gelungen. Besonders schön finde ich, dass du Ideen und Kommentare zum Buch sammelst und auch etwas über den Autor schreibst. Vielen Dank dafür, dass ich ein Teil deiner Rezension werden durfte.
    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.