Das große Superhelden-Interview mit der Liga Deutscher Helden

Mein erstes Superhelden-Interiview ist nun online. Nicht nur in den USA kämpfen Superhelden wie Captain America, Superman oder Spiderman für Gerechtigkeit. Nein, auch bei uns gibt es Helden wie der Captain (Chef der Liga deutscher Helden) und sein Team.

Deshalb freut es mich auch mit dem Captain und seiner LDH ein Interview führen zu können, um die Superhelden euch mal vorzustellen. Und ich glaube der Zeitpunkt ist auch genau der Richtige dafür. Denn Superhelden sind positive Vorbilder und das können wir alle brauchen.

Das Interview:

….Durch meine langjährige Erfahrung, kann ich das Team auch aus der Ferne gut anleiten. Und außerdem ist es mir durchaus möglich, mithilfe einiger technischer Tricks ab und zu auch direkt in das Geschehen eingreifen. (Captain)

….Unsere beiden Teams (#Austrian Superheros) sind schon seit Jahrzehnten miteinander verbunden und wir helfen uns auch immer wieder gegenseitig aus. Was die anderen Helden betrifft, hatten wir zu denen noch keinen näheren Kontakt. Aber ich will eine künftige Zusammenarbeit nicht von vornherein ausschließen. Vielleicht ergibt sich ja einmal ein Krisenfall, bei dem wir unsere Kräfte vereinen müssen! (Captain)

….sondern hat in allen deutschen Bundesländer mehrere Helfer mit Superkräften. Umweltschutz-Superheld „Super H“ kann sich also gerne bewerben. Allerdings haben wir ein ziemlich strenges Auswahlverfahren! Er hätte aber durchaus Chancen, da uns das Umweltthema ebenfalls sehr am Herzen liegt.(Captain)

….die Bewohner jener nassen Dimension, die mit dem Rhein verbunden ist, die Hydorianer aus der Donau sowie alle anderen Wasserwesen der Welt sehen diese Entwicklung natürlich mit Besorgnis. Wir begegnen dem Müll und der schlechten Wasserqualität täglich. Aber es liegt an den Menschen den Schaden zu beseitigen, den sie angerichtet haben! Sollte es noch schlimmer werden, müssen wir uns wohl komplett in unsere eigene Dimension zurückziehen! (Lorelei)

…Das wichtigste an meinen Waffen ist, dass meine Gegner sie oft nicht ernst nehmen! Egal, ob ich sie mit meinen Knallbonbons betäube oder sie mit meiner klebrigen Kamellekanone bewegungsunfähig mache, zuerst halten sie meine Angriffe für einen Scherz. Bis es für sie zu spät ist! Und wenn du mich fragst, ich bin immer der wichtigste im Team und helfe immer am meisten. Aber ich glaube nicht, dass meine Kameraden das genauso sehen! Haha! (Jeck)

Für das coole Interview möchte ich mich natürlich noch bei Martin Frei und dem Team von LDH „supermäßig“ bedanken. Livia Kerp

Livia Josephine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.