Mit „Schock-Musikvideo“ gegen Plastikmüll

Streamen für den guten Zweck: Alle Erlöse aus dem Song „Plastik“ der Band „Zwo Eins Risiko“ gehen an das Umweltschutzprojekt Plasticontrol e.V.

Seit 2007 kämpft der Verein Plasticontrol mit politischer Lobbyarbeit, Kampagnen und Aufklärung gegen die globale Plastikflut. Wer mehr erfahren will, kann sich gerne auf Plasticontrol darüber informieren. Ich habe schon sehr oft über das Plastikmüllproblem und den Gefahren von Mikroplastik oder den Vorteilen von Bioplastik, hier auf meinem Blog geschrieben.

Auch die Band „ZwoEinsRisiko“ setzt sich mit ihrem neuem Song „Plastik“ dafür ein. Das Musikvideo ist schon sehr düster und schockierend geworden. Aber es soll einfach nur visuell und kreativ auf die Gefahren des Themas hinweisen. Sowas finde ich einfach richtig gut!!!!!

Spotify: https://sptfy.com/4Nh4

Apple Music: https://apple.co/36FI0Ce

Dem Schauspieler Lucas Federhen im Musikvideo geht es übrigens sehr gut. Bei den Aufnahmen wurde mit der Drehgeschwindigkeit getrickst, damit es realistisch wirkt und so hat Lucas einen wirklich langen Atem bewiesen. Respekt!

Livia Josephine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.